LeA – Lebensphasenorientierte Arbeitsgestaltung für weibliche Beschäftigte in der Pflege

 (01/2013-12/2014)

Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“.

Ziel der Initiative ist, durch spezifische Maßnahmen die Beschäftigungssituation von Frauen in der Wirtschaft zu verbessern. Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) – weitere Informationen unter http://www.bundesinitiative-gleichstellen.de.

Das Berliner Projekt LeA hat sich zum Ziel gesetzt, die Beschäftigungssituation von weiblichen Pflegekräften zu verbessern. Im Mittelpunkt stehen innovative Ansätze zur Arbeitszeitgestaltung, die betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten ebenso Rechnung tragen wie einer ausgewogenen Work-Life-Balance.

Projektleitung ist die Unique Gesellschaft für Arbeitsgestaltung, Personal- und Organisationsentwicklung mbH
tl_files/dateien/icons/unique_logo_neu.png

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Projekt LeA:

NEU & GUT ZU WISSEN....:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

A K T U E L L :

AB SOFORT steht Ihnen hier unter Downloads die LeA-Broschüre zur Verfügung! Wir vom LeA-Team sagen an dieser Stelle schon mal DANKE an alle, die uns und das Projekt gefördert und unterstützt haben!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichst, Ihr LeA-Team im September 2014